Logo
Direkt zum Inhalt springen

Zur Hauptnavigation springen

Schnellsuche:

  • Bitte wählen Sie die Schriftgröße:
  • Klein: Kleine Schriftgröße
  • Mittel: Mittlere Schriftgröße
  • Groß: Große Schriftgröße

Sie befinden sich hier: Startseite - Unternehmen - Aktuelles - Aktuelles Archiv 2011 - 18.01.11 swappingparty

Pressemitteilung: 18. Januar 2011

WEDDING DRESS #6 Swapping-Party presented by degewo

Pressemitteilung 2
Schauspielerin Minh-Khai Phan-Thi, die Designer Kilian Kerner und Marcel Ostertag und viele andere unterstützen den von Berlins führendem Wohnungsunternehmen degewo
veranstalteten Charity-Swap-Event. Das neue Jahr hat begonnen und es ist höchste Zeit im Kleiderschrank auszumisten, um neuen Dingen Platz zu machen. Auf der großen Swappping-Party am Fashion Week Sonntag den 23. Januar 2011, kann auf der Brunnenstraße 65 in Berlin-Wedding zwischen 15 - 22h nach Herzenslust geswappt (getauscht) werden.
 Unterstützt wird die Veranstaltung auch von unzähligen Designern und Labels wie Kilian Kerner, Marcel Ostertag, Lian, Juliaandben, Comtesse de la Haye, majaco, van Reimersdahl, Franzius, Onitsuka Tiger, Muschi Kreuzberg und vielen mehr. Sie alle haben Kollektionsteile gespendet, die von den Besuchern für „kleines Geld“ erswappt werden können. „Wir freuen uns über das große Interesse toller Designer, Prominenter und Unternehmen, diese Charity-Initiative zu unterstützen. Insgesamt sind bisher etwa 350 Teile zusammen gekommen“ so Michael Zarth, Leiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei der degewo.

Wer schon immer mal ein getragenes Kleidungsstück eines Prominenten ergattern wollte, kann an einer stillen Auktion teilnehmen und Kleidung von Minh-Khai Phan-Thi, Palina Rojinksi, Joko Winterscheid, Jessica Weiß, Jan Joswig und anderen ersteigern.
Auch Unternehmen wie Sennheiser, Paul Mitchell, i+m Naturkosmetik, Liquidrom, Motor, der Gestalten Verlag und andere haben Kosmetik, Bücher, Vinyl und Lifestyleprodukte beigesteuert.

Das Prinzip Swapping ist ganz einfach:
Wer Kleidung und Accessoires hat, die er nicht mehr benötigt – weil zu klein, zu groß, nicht mehr der persönliche Geschmack – gibt sie an einem der noch bevorstehenden Kleiderannahmetermine ab. Freitag, 21. Januar, 12-20h und Samstag, 22. Januar, 12-18h in der Brunnenstraße 65, Berlin-Wedding (Nähe Mauerpark).
Achtung: Am Partytag selbst wird nichts mehr angenommen.
Die Kleider werden gesichtet, bewertet und mit Jetons entlohnt. Diese können dann auf der Swapping-Party als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Wer nichts zum Aussortieren findet, muss nicht zuhause bleiben, denn vor Ort können Jetons gekauft werden.
Vor, während und nach dem Swappen kann bei Getränken und Snacks, zu DJ-Sounds gefeiert, geklönt, gechillt werden.
Die degewo wird den Erlös der Veranstaltung an eine wohltätige Institution im Berliner Stadtteil Wedding spenden. Er soll der Nachbarschaftshilfe „MachBar“ der Schildkröte GmbH zu Gute kommen. Die Einrichtung bietet u.a. sowohl Sozialberatung bei familiären, gesundheitlichen und ökonomischen Problemen als auch Hilfe bei der Alltagsbewältigung für ältere Menschen und Personen mit Behinderungen. Übriggebliebene Artikel werden an karitative Organisationen in Berlin gespendet.

Also unbedingt vormerken:
Große WEDDING DRESS Swapping-Party | 23. Januar 2011 | 15.00-22.00 Uhr
Brunnenstraße 65 | Berlin-Wedding (Nähe Mauerpark), 1,50 € Eintritt für Spender von Kleidern und Accessoires | 3 € Eintritt für alle anderen Besucher.

Mehr Details zur Swapping-Party unter:
http://www.facebook.com/WeddingDressBerlin
Pressekontakt:
Olivia Steinweg, granma | berlin
Tel.: 030/69 58 27 06, Fax: 030/69 58 26 78
o.steinweg@granma.de, www.granma.de
oder
Michael Zarth, degewo AG
Tel.: 030 26485-1500, Fax: 030 26485-1505
michael.zarth@degewo.de, www.degewo.de

Die degewo ist das führende Wohnungsunternehmen in Berlin. Mit über 71.000 verwalteten Wohnungen und rund 600 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in fast allen Stadtteilen Berlins, und wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.


Zusatzinformationen

Kontakt Presse

Herr
Klaus-Peter Doettloff
Feuchtwangerweg 7
12353 Berlin
E-Mail