Logo
Direkt zum Inhalt springen

Zur Hauptnavigation springen

Schnellsuche:

  • Bitte wählen Sie die Schriftgröße:
  • Klein: Kleine Schriftgröße
  • Mittel: Mittlere Schriftgröße
  • Groß: Große Schriftgröße

Sie befinden sich hier: Startseite - Unternehmen - Aktuelles - Aktuelles Archiv 2010 - 27.8. Ausstellung Berliner Einsichten

27.08.2010: Ausstellung

"Berliner Einsichten" eröffnet

Gestern Abend, 19 Uhr, Spandauer Straße 2:
Die Räume waren gut gefüllt, die Reden geredet, das Buffet eröffnet.
Und dann: Stromausfall. Wer sich nicht schon vor dem offiziellen Beginn die vielfältigen Ausstellungstücke angeschaut hatte, musste es danach im diffusen Licht der Notbeleuchtung tun oder auf einen nächsten Besuch verschieben. Nehmen wir es als gutes Omen: Wenn die Generalprobe im Theater schiefläuft, ist der Erfolg des Stücks gesichert. So sagt man.
20 Jahre Wohnen in der wiedervereinigten Hauptstadt
Die sechs städtischen Wohnungsunternehmen und viele Wohnungsgenossenschaften präsentieren erstmals gemeinsam, was sich seit der Einheit in der Hauptstadt alles getan hat. Das ist das Besondere der Ausstellung, wie auch Ingeborg Junge-Reyer, die Stadtentwicklungssenatorin bei der Eröffnung unterstrich. Und für außerordentlich bemerkenswert hält sie es, dass in dieser Ausstellung die Menschen im Vordergrund stehen, nicht wie so häufig die Architektur oder der Städtebau an sich.

Ein Blick „durch‘s Schlüsselloch“
In den vergangenen 20 Jahren veränderten sich vor allem auch die Lebensstile der Menschen. Deswegen zeigt die Ausstellung auf 600 m² Fläche Geschichte und Geschichten der Viertel, Kieze und Wohnhäuser, aber auch Ausblicke auf das Wohnen von morgen. Im wahrsten Sinne des Wortes ungewohnte Einblicke gewährt auch die Inszenierung der Exponate: In unterschiedlichen „Räumen“ können die Ausstellungsbesucher auf Entdeckungsreise gehen. Hintergrund-Informationen und weiterführende Ansätze offenbaren sich in Schubladen oder hinter Schranktüren. Durch Fenster öffnet sich der Blick in benachbarte Ausstellungsbereiche:
Berliner Wohngeschichte zum Anfassen.

Machen Sie sich selbst ein Bild

Termin:
Die Ausstelllung läuft bis zum 31. Oktober 2010 und ist Montag bis Donnerstag von 10 – 17 Uhr sowie Freitag bis Sonntag von 10 – 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei und der Zugang zur Ausstellung barrierefrei.  

Ausstellungsort:
Die Ausstellung befindet sich in der  Spandauer Str. 2,  in Mitte

Anfahrt:
S-Bahnhof (Stadtbahn): Hackescher Markt
U-Bahnhof: Alexanderplatz
Tram/Bus: Spandauer Straße/Marienkirche (Tram: M4, M5, M6; Bus: 100, 200, M48, TXL) 

Die degewo ist das führende Wohnungsunternehmen in Berlin. Mit über 70.000 verwalteten Wohnungen und über 600 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in fast allen Stadtteilen Berlins und wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.
 


Zusatzinformationen

Kontakt Presse

Herr
Klaus-Peter Doettloff
Feuchtwangerweg 7
12353 Berlin
E-Mail

Mehr Infos unter: