Logo
Direkt zum Inhalt springen

Zur Hauptnavigation springen

Schnellsuche:

  • Bitte wählen Sie die Schriftgröße:
  • Klein: Kleine Schriftgröße
  • Mittel: Mittlere Schriftgröße
  • Groß: Große Schriftgröße

Sie befinden sich hier: Startseite - Unternehmen - Projekte - Neubau - Aktuelle Bauprojekte - Marzahn

Neubauvorhaben in Marzahn

Joachim-Ringelnatz-Straße, 12685 Berlin

degewo-Neubau in der Ringelnatzstraße, Berln-Marzahn

Sieben neue Wohngebäude werden bald unsere Siedlung in Richtung Cecilienstraße erweitern und zugleich das Quartier städtebaulich abrunden. Das Besondere: Unterschiedliche Gebäudehöhen gleichen das Geländegefälle nach Süden aus und bieten besten Schallschutz für die Siedlung. So werden entlang der Joachim-Ringelnatz-Straße viergeschossige Neubauten entstehen. In der Mitte des Baufeldes wird eine fünfgeschossige Bebauung realisiert. Zur Cecilienstraße hin wird die Bebauung sogar sechsgeschossig. Bei der Planung berücksichtigt: Die offene Mittelachse der Joachim-Ringelnatz-Siedlung bleibt erhalten, bietet weiterhin Zugang zu den Innenhöfen und verbindet optisch Neubau mit Bestand. 

Die neuen Gebäude in der Ringelnatz-Siedlung Süd sind vor allem für Paare und Familien attraktiv. Sie werden das ruhige Quartier und den schönen Ausblick ins Grüne ebenso genießen wie die Mieterinnen und Mieter, die schon länger hier wohnen. Gleichzeitig sind die Grundrisse vielfältig und flexibel gestaltet.

Gute Nachbarschaft, soziale und ökologische Nachhaltigkeit liegen degewo am Herzen. Die bislang ungenutzte Freifläche erfährt im Zuge der Neubauten eine Aufwertung (u. a. in der Grünflächengestaltung) und lädt zu Spaziergängen durch das Quartier ein. Auf diese Weise gehen wir auf die Wohnbedürfnisse unserer langjährigen Mieterinnen und Mieter ein und schaffen neue Angebote für ein vielfältiges Miteinander im Quartier.

Die geplanten begrünten Dächer sind nicht nur optisch attraktiv, sondern fester Bestandteil der ökologischen Bauweise. So spielt das Bepflanzen der Dächer lokalklimatisch und in Bezug auf die Regenwasser-Bewirtschaftung eine wichtige Rolle. Angelegte Rigolen sorgen zudem für eine ökologische Wasserversickerung. Durch eine clevere Bautechnik können wir den Jahresprimärenergiebedarf laut Energieeinsparverordnung »EnEV« (2014) um 30 % unterschreiten. Damit leistet degewo einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und senkt die Betriebskosten für die neuen Mieterinnen und Mieter erheblich.

Architekturbüro: DAHM Architekten + Ingenieure

Kiezporträt Joachim-Ringelnatz-Siedlung

Der Neubau in Zahlen

Blick von Südosten

Wohnungsschlüssel: 35 × 1-Zimmer*, 74 × 2-Zimmer*, 153 × 3-Zimmer*, 37 × 4-Zimmer,
20 Prozent der Wohnungen werden barrierefrei gestaltet sein.
Stockwerke: vier- bis sechsgeschossig
Grundstücksgröße: 18.192 m²
Bebaute Fläche: 6.026 m²
Wohnfläche: 20.500 m²
Energiestandart: KfW 55
Stellplätze: ca. 108
Fahrradstellplätze: ca. 526, davon 263 überdacht
Baubeginn: Herbst 2016
Fertigstellung: voraussichtlich Ende 2018
*ca. 30% geförderter Wohnungsbau

Marchwitzastraße 1, 12681 Berlin

Hier entstehen Mietwohnungen für Paare, Familien mit Kindern und ältere Menschen.

Wohnfläche gesamt: 9.441 m2
Anzahl Wohnungen: 126
Nettokaltmiete: 6,50 bis 8,50 Euro / m2
Besonderheiten: 33 Parkplätze
Baustart: Oktober 2016
Fertigstellung: voraussichtlich Frühjahr 2018

Architekt: Christoph Rasche - degewo bauWerk

Kiezporträt Marzahn Süd


Zusatzinformationen

Für bauliche und technische Fragen

degewo AG
bauWerk
Potsdamer Straße 60
10785 Berlin
Tel.: 030 26485-6100
Fax: 030 26485-6109
E-Mail

Für Presseanfragen

degewo AG
Unternehmenskommunikation/
Stellv. Pressesprecherin
Isabella Canisius
Tel.: 030 26485-1513
Fax: 030 26485-1505
E-Mail

Für Vermietung

Kundenzentrum Marzahn
Vermietung
Mehrower Allee 52
12687 Berlin
Tel.: 030 26485-2599
Fax: 030 26485-2508
E-Mail