WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
© Credits: Cathrin Bach
Presse

Presse

In unserem Pressebereich finden Sie die Kontaktdaten unseres Presseteams, aktuelle Pressemitteilungen sowie Pressematerialien zum Download.

Downloads

Unternehmen

Jahresabschlüsse

Jahresabschluss 2021
Jahresabschlüsse 2020 - 2015

Jahresabschluss 2020

Konzernlagebericht und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2020 (PDF, 8,6 MB)
Deutscher Corporate Governance Kodex 2020 (PDF, 0,6 MB)
Angaben nach dem zweiten Gesetz zur Herstellung von Transparenz bei Beteiligungen des Landes Berlin an privatrechtlichen Unternehmen und in öffentlichen Unternehmen des Landes Berlin 2020 (PDF, 0,7MB)

 

Jahresabschluss 2019

Jahresabschluss 2018

Jahresabschluss 2017

Jahresabschluss 2016

Jahresabschluss 2015

Pressekontakt

Abteilung Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Pressesprecher: Stefan Weidelich

presse[at]degewo.de

degewo AG
Potsdamer Straße 60
10785 Berlin

© Credits: degewo
29.11.21

degewo spendet Kilometergeld an „Grüne Lernorte Berlin“

Wer radelt am meisten? WRAM ist eine Aktion der Mehrwert-Initiative, bei der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 20 Berliner Unternehmen in einem spielerischen Wettbewerb ihre Fahrrad-Kilometer sammeln und damit einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten. degewo hat in den Sommermonaten insgesamt 10.165 Kilometer erradelt – mehr als die Distanz von Berlin nach Rio de Janeiro. Auf der Strecke konnten 1.931 kg CO2-Emissionen eingespart werden.

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, tut etwas Gutes für die Gesundheit und die Umwelt – das ist nichts Neues. degewo radelt außerdem noch für einen guten Zweck: Für jeden Kilometer, den die Kolleginnen und Kollegen zur Arbeit und wieder nach Hause geradelt sind, spendet degewo 10 Cent an die Initiative „Grüne Lernorte Berlin“ der Stiftung Naturschutz Berlin. Heute wurde der Spendenbetrag offiziell überreicht.

Nadine Falkowski-Koch, Bereichsleiterin der Unternehmenskommunikation bei degewo: „Als verantwortungsbewusstes Unternehmen motivieren wir unsere Kolleginnen und Kollegen jedes Jahr, sich an der Aktion zu beteiligen, fleißig mitzuradeln und einen eigenen kleinen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jeder Kilometer zählt! Mit unserer Spende wollen wir Kindern und Jugendlichen den Umgang mit der Natur näher bringen und beim gemeinsamen Forschen das Bewusstsein dafür stärken.“

Annette Nawrath, Vorsitzende des Stiftungsvorstandes: „Die Grünen Lernorte in Berlin sind außerschulische Einrichtungen, die mit fachkundiger pädagogischer Unterstützung Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Natur und Umwelt vermitteln. Wir bedanken uns sehr für die Spende der degewo, die wir dem Grünen Lernort „Weltacker im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow“ für Saatgut, Werkzeuge und Materialien zur Verfügung stellen. Das Projekt Weltacker vermittelt die Themen Ökologie, Ernährung und Klimakrise sehr plastisch und greifbar an Kinder und Jugendliche anhand der exemplarischen 2.000 Quadratmeter Ackerfläche, die vor Ort bewirtschaftet werden.“

Der Berliner Weltacker existiert seit 2013 und hat im Laufe der Jahre den Standort gewechselt: erst wuchs der Acker in Spandau, dann wanderte er 2016 quer durch die Stadt nach Marzahn-Hellersdorf zur IGA 2017, bis er schließlich im Botanischen Volkspark Blankenfelde-Pankow ankam. Auf 2.000 Quadratmeter Fläche wachsen maßstabsgetreu alle Ackerkulturen, wie sie weltweit angebaut werden.