WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
19.09.19

Ein Jahr lang kostenlos lesen – degewo AG übernimmt Kosten für Bibliotheksausweis

Gute Nachrichten für „Leseratten“ nun auch in Neukölln: Die degewo AG kooperiert erstmalig mit der Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt. Mieter des Unternehmens, die sich mit einem speziellen Coupon in der Bibliothek anmelden, erhalten einen Jahresausweis für die Berliner Bibliotheken kostenlos. degewo übernimmt die Jahresgebühr. degewo-Mieter können ab sofort von dem Angebot Gebrauch machen und ein ganzes Jahr lang beliebig oft Bücher, Spielfilme, CD’s, DVD’s, Sprachprogramme und Zeitschriften ausleihen, und zwar nicht nur in der Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt, sondern in allen öffentlichen Bibliotheken Berlins.

Mit der Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt verbindet die degewo AG eine besondere Zusammenarbeit. Die Bibliothek am Bat-Yam-Platz liegt mitten in der Gropiusstadt, in der degewo der größte Vermieter ist. Lesen fördert und erleichtert das Aneignen von Sprachkenntnissen auf unterhaltsame Weise.

Karin Korte, Bezirksstadträtin für Bildung, Schule, Kultur und Sport: „Der kostenlose Bibliotheksausweis auf Initiative der degewo ist Klasse! Ich wünsche mir sehr, dass er die Leselust der Gropiusstädter*innen beflügelt. Jedes neue Buch, Hörspiel oder Video eröffnet uns neue Welten. Die Bibliothek im Gemeinschaftshaus ist und bleibt ein wertvoller Ort des Austausches. Gegenwärtig wird hier ein analoger Wissensspeicher zur Geschichte der Gropiusstadt aufgebaut.“

Milan Ostermeier, Leiter der Bibliothek im Gemeinschaftshaus: „Die Kooperation der degewo mit der Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus begrüße ich sehr, zumal es eine Kooperation zum Nutzen eines guten Teils der Menschen der Gropiusstadt ist. Ich freue mich auf neue Gesichter in der Bibliothek und bin mir sicher, dass viele über die umfangreichen Angebote, die wir zu bieten haben, erstaunt sein werden.“

Die Kooperationsvereinbarung ist ein Teil der degewo-Strategie zur Aufwertung der Gropiusstadt. „Gut funktionierende Bildungseinrichtungen sind ein Schlüssel zur erfolgreichen Quartiersentwicklung. Die Stadtteilbibliothek im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt mit ihren Angeboten speziell für Kinder und Jugendliche ist dabei ein wichtiger Partner im Kiez“, so Katrin Baba-Kleinhans, Leiterin des Quartiersmanagements bei degewo.

Seit 2007 engagiert sich das Unternehmen im Bildungsverbund Gropiusstadt, um dem sozialen Wandel und die Abwanderung von bildungsinteressierten Einwohnergruppen in der Großsiedlung zu begegnen. Dazu soll eine attraktive Bildungsperspektive von der Kita bis ins Berufsleben geschaffen werden. Auch in anderen Quartieren profitieren Mieter schon durch Kooperationsangebote mit den bezirklichen Stadtteilbibliotheken.