WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
04.06.19

Richtfest für 52 bezahlbare Mietwohnungen am Mauerpark

Soziale Vielfalt und Mischung haben nur dann eine Chance, wenn auch ausreichend bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung steht. Dass Wohnen am beliebten Mauerpark auch zu erschwinglichen Preisen verwirklicht werden kann, zeigt das Neubauprogramm von degewo. Mit eigenen Planungs- und Ausstattungsstandards hat das Unternehmen eigene Wege im Mietwohnungsbau eingeschlagen. „Unser Anspruch sind bezahlbare Mieten bei maximaler Qualität. Unser Ziel: zukunftsfähige und attraktive Neubauten, in denen sich unsere Mieter wohlfühlen“, sagt degewo-Vorstandsmitglied Sandra Wehrmann.

Nur einen Steinwurf vom beliebten Mauerpark entfernt errichtet degewo am Lichtburgring Ecke Gleimstraße bis Frühjahr 2020 ein sechsgeschossiges Wohnhaus mit 52 neuen Mietwohnungen. Heute wurde Richtfest gefeiert. Der Entwurf stammt aus der Feder des degewo Bau- und Planungsbüros bauWerk. Das Investitionsvolumen beträgt rund 7 Mio. Euro.

Die Hälfte der 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen sind mit Wohnungsbaufördermitteln des Landes Berlin gefördert und werden an WBS-Berechtigte zu erschwinglichen Mieten von 6,50 Euro nettokalt pro Quadratmeter vermietet. Mehr als ein Drittel der Wohnungen sind barrierefrei. Alle Wohnungen verfügen über Balkon oder Terrasse, einen Keller und Anschluss an das öffentliche Fernwärmenetz. Die Vermietung startet Ende dieses Jahres. Interessenten können sich registrieren unter www.degewo.de/lichtburgring.

Das 10.684 Quadratmeter große Grundstück befindet sich im Eigentum von degewo. Nun wird das Gelände nach eigenen Planungen mit einem modernen sechsgeschossigen Gebäuderiegel ergänzt. „Mit dem Neubau leisten wir einen Beitrag, bezahlbaren Wohnraum für alle zur Verfügung zu stellen“, freut sich degewo-Vorstand Sandra Wehrmann.

Insgesamt 7.000 neue Wohnungen will degewo durch Neubau und Ankauf bis zum Jahr 2021 in verschiedenen Berliner Bezirken realisieren. Das Wohnungsbauunternehmen verfügt bereits über 8.000 Wohnungen im Bezirk Mitte. Schon heute ist die Nachfrage nach Wohnraum im Bezirk groß. Viele Interessenten wohnen bereits im Quartier, wollen sich verändern und denken dabei auch an eine Neubauwohnung.

Pressekontakt:
Paul-Gerhard Lichtenthäler
Pressesprecher
presse[at]degewo.de
030 / 26485-1515