WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
18.10.19

degewo erwirbt sechs Mehrfamilienhäuser in Berlin

Die degewo AG hat im Zuge einer Portfoliotransaktion sechs Mehrfamilienhäuser in Berlin von einem Luxemburger Fonds erworben. Vermittelt wurde die Transaktion im Rahmen eines strukturierten Verfahrens von der BNP Paribas Real Estate GmbH. Das Paket umfasst 91 nahezu vollvermietete Einheiten, davon 86 Wohnungen. Die Objekte befinden sich in den Bezirken Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg und Reinickendorf. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Udo Cordts-Sanzenbacher, Geschäftsführer der BNP Paribas Real Estate GmbH: „Erneut hat sich eine städtische Berliner Wohnungsbaugesellschaft zielorientiert und professionell in einer Wohntransaktion in Berlin als Käufer durchgesetzt. Wir bedanken uns bei dem Team der degewo AG für die vertrauensvolle, angenehme Zusammenarbeit und deren Fortführung.“

Christoph Beck, für den Ankauf verantwortlicher degewo-Vorstand: „Mit dem Ankauf dieser Häuser ergänzen wir sehr sinnvoll den degewo-Bestand. Es sind werthaltige Immobilien in gutem Zustand in jeweils attraktiver Lage. Der Erwerb ist ein weiterer Schritt, um bezahlbares Wohnen in urbanem Umfeld zu sichern.“

Pressekontakt:
Paul-Gerhard Lichtenthäler
Pressesprecher
presse[at]degewo.de
030 / 26485-1515