WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
19.08.20

Robert Patz: Roter Teppich auf dem Ackerplatz

Der Berliner Künstler und Architekt Robert Patz, Preisträger des “Joanes Preis“ der gleichnamigen Stiftung, hat mit der Umsetzung seines Konzept „Berliner Nachbarschaft: Ackerplatz 2020“ begonnen. Für sechs Wochen hat der Künstler auf dem Platz ein temporäres Filmproduktionsbüro eingerichtet und empfängt hier Anwohnerinnen und Anwohner auf dem roten Teppich. Von den Nachbarn erstellt Patz filmische Miniatur-Porträts. Sie und ihre Geschichten und Anekdoten rund um die Nachbarschaft am Ackerplatz werden zum Zentrum des Projekts.

Am 25. September werden dann bei einem Open-Air-Kinoabend diese filmisch verdichteten und dramaturgisch geordneten Porträts gezeigt. Ziel des preisgekrönten Projekts ist es, das Kennenlernen der Menschen im Quartier und deren Zusammenhalt zu fördern. Der Ackerplatz wird für einige Wochen zur städtischen Bühne und zum Mittelpunkt des Quartiers.
Sandra Wehrmann, degewo-Vorstandsmitglied: „Ich freue mich, dass dieses schöne und spannende Projekt nun umgesetzt werden kann. Die Entwicklung des Quartiers liegt uns sehr am Herzen. Das Konzept von Herrn Patz ist überzeugend. Es entwickelt eine künstlerische Dimension, die die Menschen in den Mittelpunkt rückt.“
Professor Eckhart Hertzsch, Vorstand der Joanes Stiftung: „Der Joanes Preis steht unter dem Motto ‚Raum für Gemeinschaft‘. Er soll kreative Menschen fördern und der Anwohnerschaft des Ackerplatzes die Möglichkeit geben, gemeinsam Stadt zu gestalten und so Verständnis füreinander und Zusammenhalt untereinander zu stärken.“

Öffnungszeiten Filmproduktionsbüro
Vom 20. August bis 20. September 2020 jeweils Donnerstag und Sonntag 14 – 18 Uhr

Präsentation des Films
25. September 2020
Ackerplatz
Einlass ab 18:00 – 18:30h Begrüßung / 1. Vorführung
2. Vorführung 20:00 Uhr

Coronabedingt können jeweils nur 60 Plätze vergeben werden.

Pressekontakt:
Paul-Gerhard Lichtenthäler
Pressesprecher
presse[at]degewo.de
030 / 26485-1515