WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
Foto: Tina Merkau
17.10.18

Zweiter Neubau mit 60 Wohnungen im Quartier Lankwitz fertig gestellt

degewo lädt Neumieter und Anwohner zum Kennenlernen bei einem Nachbarschaftsfest ein.

Neubau, Sanierung, Grünflächen – degewo hatte eine große Aufgabe, als die ersten Pläne für eine langfristige Quartiersentwicklung in Lankwitz gemacht wurden. In erster Linie musste der Bedarf an großen Wohnungen für Familien gestillt werden. Im Neubau Ursulastraße entstanden deshalb ausschließlich Drei-und Vier-Zimmer-Wohnungen.

„Wir haben uns seit 2013 intensiv mit dem Quartier Lankwitz beschäftigt", sagt Elke Benkenstein. „Dabei war es uns wichtig, die Bewohnerinnen und Bewohner frühzeitig mit einzubeziehen." Durch eine Mieterbefragung kam heraus, dass große Wohnungen im Quartier fehlen, so dass Familien oft nur ein Wegzug in einen anderen Stadtteil blieb. Um das Wohnungsangebot für diese Zielgruppe zu verbessern, wurden in den Neubauten Ursula- und Kaiser-Wilhelm-Straße vor allem größere Drei-und Vier-Zimmer-Wohnungen gebaut. „Die Nachfrage ist enorm" führt Elke Benkenstein weiter aus und ergänzt: „Die Ursulastraße ist drei Monate nach Vermietungsbeginn fast voll vermietet."

Auch bei der Gestaltung der Außenanlagen und sonstigen Bedarfen im Quartier wurden interessierte Mieterinnen und Mieter nach ihren Vorstellungen und Wünschen befragt. In Bürgersteiggesprächen und Planungsworkshops erarbeiteten sie gemeinsam mit den Landschaftsarchitekten der gruppe F Ideen für das „Quartierskonzept Wohnumfeld", aus dem schon einiges umgesetzt wurde: Bspw. eine Blühwiese oder Sitzmöbel für mehr Aufenthaltsqualität. Zum Nachbarschaftsfest am heutigen Tage wird der aktuelle Stand auf Infotafeln vorgestellt. Auch der Quartierspark soll stärker nach den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner ausgerichtet werden und im nächsten Jahr wird ein Gemeinschaftsgarten entstehen.

Das Nachbarschaftsfest ist vor allem ein Dankeschön an alle Nachbarn im Quartier, die die langen Bauphasen mit begleitet haben. Für die vielen neuen Kinder im Quartier wird es auf dem Fest einen Bastel- und Schminkstand geben. Bei einem Müllquiz kann man Tischtennisschläger für die neue Tischtennisplatte gewinnen.

Ein dritter Neubau an der Dessauer Straße ist geplant.

Pressekontakt:

Isabella Canisius
Stellvertretende Pressesprecherin
isabella.canisius(at)degewo.de
Telefon: 030/ 264 85 - 1513