WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
Netzwerk smart

Störungsfreie Internetverbindung

Zu einer hohen Lebensqualität zählen neben komfortablen Wohnumfeld und einer harmonischen Nachbarschaft auch moderne Kommunikationsinfrastrukturen.

Zu einer hohen Lebensqualität zählen neben einem komfortablen, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittenen Wohnumfeld und einer harmonischen Nachbarschaft auch moderne Kommunikationsinfrastrukturen für schnelle störungsfreie Telefon- und Internetverbindungen und ein gutes Fernsehangebot. In Gebäuden und Quartieren deckt degewo diesen Bedarf an digitalen Angeboten und Services durch das Tochterunternehmen degewo netzWerk GmbH ab.

netzWerk ist verantwortlich für den Aufbau und Betrieb von Kommunikationsnetzen in degewo-Quartieren. Seit dem ersten modernen Breitbandkabelnetz in degewo Hand für ca. 25.000 Wohneinheiten im Jahr 2002 wurde der Ausbau moderner Kommunikationstechnik zur Erhöhung Ihres Lebenskomforts stetig vorangetrieben.

  • 2007: Erste „smarte“ Musterwohnung Berlins in der Schlangenbader Straße.
  • 2010: Weiteres degewo-Netz errichtet, Schwerpunkt Marzahn (ca. 23.000 WE).
  • 2011-2015: Glasfaserprojekt in der Gropiusstadt für 4.400 WE (FTTH, FTTB) mit Partnern Vattenfall, Ericsson, QSC, bundesweit einmaliges Geschäftsmodell „Open Access“ sorgt für diskriminierungsfreien Zugang der Serviceanbieter zum Netz.
  • Seit 2009: Nutzung Infrastrukturen für Datenfernauslesung (z. B. Messdienst).
  • 2013: Konzept für eigenes degewo Internet- und Telefonprodukt auf Glasfaser.
  • 2015: Ausschreibung Köpenicker Netze (13.000 WE), ab 2017 in degewo-Hand.
  • 2015: Vertragsabschluss für Haustürzugangssystem „KIWI:KI“.
  • 2016: Baustart für erstes degewo-eigenes Glasfaser-Zugangsnetz (53 km Tiefbau) zu den degewo-Gebäuden in Köpenick (Errichtung von Netzclustern, die degewo-Objekte in einem Quartier miteinander verbinden).

Auch für die Zukunft setzen wir uns weiter ehrgeizige Ziele, beispielsweise in Bezug auf die Gebäudeautomation, unsere Kommunikationsnetze im Neubau sowie die Erprobung innovativer digitaler Gebäudetechnologien, die nach einer Pilotphase Anwendung in der Praxis finden sollen. Der Betrieb eigener Kabelnetze ermöglicht es degewo, flexibler auf die Bedürfnisse der Mieter reagieren zu können. Bis 2020 soll deshalb der Gesamtbestand des Breitbandkabelnetzes in degewo-Hand betrieben werden.

degewo Innovationspreis

Smart Up the City 2017

Zum ersten Mal vergeben wir den »degewo Innovationspreis: Smart Up the City 2017« für neue digitale Technologien, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle rund um die Immobilie und Immobilienbewirtschaftung. Jetzt bewerben!

Mehr erfahren