WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
Der Gewerbestandort

Wutzky

Erfahren Sie mehr über den Gewerbestandort Wutzky des Ortsteils Gropiusstadt im Berliner Bezirk Neukölln.

Das Wutzky ist mit mehr 9.000 Quadratmeter gewerblicher Mietfläche das moderne und attraktive Nahversorgungszentrum in der Gropiusstadt. Es bietet unseren dort lebenden rund 12.000 Mietern auf kurzem Wege die Möglichkeit, Geschäfte, Restaurants, Ärzte, Physiotherapeuten und Dienstleister zu erreichen. Neben einem direkten Zugang zum U-Bahnhof Wutzkyallee gibt es 140 kostenlose Parkplätze und überwiegend Barrierefreiheit.

Auf dem Rotraut-Richter-Platz findet zweimal wöchentlich ein Markt statt, bei dem einmal im Monat ein Bühnenprogramm für Stimmung sorgt.

degewo unterstützt das Wutzky mit Veranstaltungen, wechselnden Aktionen und saisonaler Dekoration, um die lebens- und liebenswerte Atmosphäre des Kiezes zu stärken und die Aufenthaltsqualität zu verbessern. Besonders beliebt sind neben dem Sankt-Martins-Umzug, der vorweihnachtliche Märchentruck, das jährliche Sommerfest sowie die monatlichen Aktionen, bei denen gemeinsam gebaut, gebastelt oder geschlemmt werden kann.

Der Berliner StreetArt-Künstler Carlo hat Wand im Wutzky farbenfroh gestaltet und dazu umweltverträgliche Sprühdosen verwendet. Die Kunden und Kundinnen des Wutzky können sich an Schautafeln Angebote, Aktionen und Veranstaltungen vom Gewerbe und Quartiersmanagement ansehen und auf einem Schwarzen Brett mit dafür bereitgestellten Karten Ihren „An- und Verkauf“ veröffentlichen.

Sankt-Martins-Umzug mit Reiter

Eine wunderbare Tradition hat sich hier im Wutzky etabliert, wenn am Sankt-Martins-Tag Hunderte von Familien mit ihren bunten Laternen singend durch die Straßen in der Gropiusstadt ziehen. Das besondere Highlight ist für die Kinder der verkleidete Sank-Martin auf einem „echten“ Pferd. Der Bürgermeister von Neukölln, Martin Hikel, erzählt den Kindern die Geschichte von Sankt-Martin.

Nach dem bunten Laternenumzug bleibt noch Zeit mit den Nachbarn am Lagerfeuer auf dem Rotraut-Richter-Platz bei leckeren Hot Dogs, „Waffeln am Spieß“ und Kinderpunch zu klönen und bei den Liedern und der Gitarrenmusik von Peter Gentsch der Band Jumpin’Pete zu lauschen.