WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
© Credits: Tina Merkau
Mitte

Usedomer Str. 25-27 / Wattstr. 21

Der Inhalt des iframes kann nicht ausgespielt werden, da Sie die Marketing Cookies nicht akzeptiert haben. Bitte stimmen Sie den Cookie Bedingungen zu, um diesen Inhalt zu sehen.

Grundstückgröße
4.000 m2
Bebaute Fläche
- m2
Wohnfläche Gesamt
8.200 m2
Anzahl Wohnungen
120
Anzahl Geschosse
bis sechs Geschosse
Wohnungsschlüssel
1-5 Zimmer, 40 m² bis 148 m²
Energiestandard
KfW 55
Stellplätze
128 Fahrradstellplätze (autofreies Quartier)
Nettokaltmiete
6,50 (WBS-pflichtige Wohnungen), ab 7,50 für freifinanzierte Wohnungen Euro/m2
Baustart
Oktober 2016
Fertigstellung
September 2018
Architekturbüro
André Schuhknecht, degewo bauWerk

Auf dem Gelände des stillgelegten Betriebsbahnhof der BVG ermöglicht degewo bezahlbaren Wohnraum innerhalb des Berliner S-Bahnrings: Das Grundstück befindet sich seit Jahrzehnten im Eigentum von degewo, die eine Fläche von ca. 4.000 Quadratmetern bislang an die BVG vermietet hatte. Nun wurde das Gelände in Eigenplanung mit einer klassischen Berliner Blockrandbebauung geschlossen und hat eine neue Nutzung erhalten. Der sechsgeschossige Neubau in der Usedomer Straße 25-27 / Wattstraße 21 verfügt über 120 Mietwohnungen mit überwiegend barrierefreien 1-5-Zimmer-Wohnungen und einer Gesamtwohnfläche von 8.200 Quadratmetern, kleinteiligem Gewerbe im Erdgeschoss und Spielplatzflächen im begrünten Innenbereich. Mit diesem bezahlbaren Angebot in einem gewachsenen Quartier finden vor allem junge Familien ein ideales Wohnumfeld.

© Credits: Tina Merkau