WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
© Credits: Adobe Stock / Alfa27
Partizipation

Beteiligungsverfahren Bohnsdorfer Weg

degewo plant 32 Mehrfamilienhäuser mit zwei bis vier Geschossen, die in kleinen Gruppen um Innenhöfe angelegt werden.

Im Ortsteil Altglienicke, Bezirk Treptow-Köpenick, planen wir ein neues Wohnquartier. Die Brachfläche zwischen Bohnsdorfer Weg und Kleeblattstraße ist heute eingezäunt. Nun möchten wir das Gelände schrittweise öffnen und wiederbeleben.

Wir planen 32 Mehrfamilienhäuser mit überwiegend zwei bis vier Geschossen, die in kleinen Gruppen um Innenhöfe angelegt werden. Von Nord nach Süd soll ein grüner Parkbereich als Grünzug durch das Gebiet verlaufen und mittig ein großzügig bepflanzter Quartiersplatz entstehen. Dort ist eine Kita mit bis zu 100 Plätzen und daneben ein einzelnes Punktgebäude mit sechs Geschossen geplant.

Die Integration von Wohnformen wie sozialem Trägerwohnen sind ein besonderes Merkmal im neuen Wohnquartier.

Die Wohngebäude mit insgesamt etwa 520 Wohneinheiten in einem breiten Wohnungsmix und zwei bis vier Gewerbeeinheiten wollen wir schrittweise bis etwa 2027 bauen. Dabei werden Parkplätze für Pkw und Fahrräder auf dem Gelände und straßenbegleitend berücksichtigt.

Gemäß der Vereinbarung mit dem Land Berlin errichten wir rund die Hälfte der Wohnungen im geförderten Segment.

Bauabschnitte

Die gesamte Fläche wurde in vier Bauabschnitte unterteilt. Im ersten Bauabschnitt entsteht derzeit bis 2023 eine Unterkunft für geflüchtete Menschen mit anteilig ca. 58 Wohnungen. degewo baut die Unterkunft im Auftrag des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheit (LAF). Das LAF ist Mieter des Gebäudes und wählt die künftige Betreiberin bzw. den künftigen Betreiber der Unterkunft über eine Ausschreibung aus.

Welche Möglichkeiten der Beteiligung gibt es?

Die Öffentlichkeit wird im Rahmen der formellen Beteiligung des Bebauungsplanverfahrens am Planungsprozess beteiligt. Dieses Verfahren führt der Bezirk Treptow-Köpenick. Die informelle Beteiligung seitens degewo besteht aus Informationsmaßnahmen gemäß Partizipationsstufe 1 der „Leitlinien für Partizipation im Wohnungsbau durch die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften“. Wir richten uns damit an die Anwohnerinnen und Anwohner vor Ort sowie an soziale Einrichtungen und Akteure des Bezirks.

Partizipationsstufe:

 1 (Informationen)

Maßnahmen:

Aufsuchende Beteiligung lokaler Akteure und Akteursrunde
Informationsschreiben an Anwohner zum Bau des MUF
Sammlung und Beantwortung häufig gestellter Fragen
Bauzaunausstellung und Informationen für Anwohnende
Quartiersflyer

Dokumente:

MUF Anwohner-Info Dez 2021 & Fragen und Antworten (PDF, 9,96 MB)
Übersichtsplan + Gebäudemodule (PDF, 0,38 MB)

Kontakt:

Sie haben Fragen und Anregungen zur Beteiligung?
Kontaktieren Sie uns gern unter: bohnsdorfer[at]degewo.de 

 

Ausstellung zum Bauvorhaben