WeihnachtsbaumDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icondegewo_ico_mailDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_IconDEG_Icon
© Credits: Cathrin Bach
Presse

Presse

In unserem Pressebereich finden Sie die Kontaktdaten unseres Presseteams, aktuelle Pressemitteilungen sowie Pressematerialien zum Download.

Downloads

Unternehmen

Jahresabschlüsse

Jahresabschluss 2020
Jahresabschlüsse 2019 - 2015

Jahresabschluss 2019

Jahresabschluss 2018

Jahresabschluss 2017

Jahresabschluss 2016

Jahresabschluss 2015

Pressekontakt

Abteilung Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Pressesprecher: Stefan Weidelich

presse[at]degewo.de

degewo AG
Potsdamer Straße 60
10785 Berlin

Marzahner Promenade © Credits: degewo
22.06.22

degewo unterstützt in Marzahn ein Projekt der Universität der Künste

Bürgerbeteiligung im sozialen Raum – das gelingt dem Berliner Wohnungsunternehmen degewo nicht nur im Rahmen von Neubau, Sanierung und Stadtentwicklung, sondern auch durch Kunst. Vom 25. Juni bis 13. August 2022 unterstützt degewo im Rahmen ihrer Förderlinie „Kunst & Klang Promenade“ das Institut für Kunst im Kontext der Universität der Künste und den Projektraum Galerie M bei der Ausstellung „This is Not a Love Song – Räume für Aktivierung“.

Die Ausstellung, die am 25. Juni um 18.00 Uhr auf der Marzahner Promenade eröffnet wird, setzt sich künstlerisch auch mit Feminismus sowie mit weiteren Themen der sozialen und globalen Gerechtigkeit, wie indigenen Positionen, Umweltschutz und Gentrifizierung auseinander. 16 internationale Kunststudierende verändern auf einem Parcours im öffentlichen Raum fortlaufend ihre Installationen, Performances und Aktionen und laden Anwohnerinnen und Anwohner zur Mitgestaltung ein. Durch den partizipativen Ansatz soll Kunst aus dem elitären Galerie-Kontext gelöst und den Menschen zugänglicher gemacht werden. Gesprächsrunden und Workshops ergänzen das Programm.

Sandra Wehrmann, Vorstandsmitglied der degewo AG: „Wir unterstützen die Ausstellung, weil wir unsere Mieterinnen und Mieter dazu anregen möchten, selbst künstlerisch tätig zu werden und ihre gestalterischen Fähigkeiten auszuschöpfen. Dass wir das Vorhaben des Projektraums Galerie M und des Instituts für Kunst im Kontext einer der renommiertesten Kunsthochschulen Europas in unserem Quartier rund um die Marzahner Promenade unterstützen können, ist für uns eine große Ehre und zeigt, dass vermeintliche Randgebiete Berlins nach und nach ins Zentrum des Stadtlebens rücken.“

Die Ausstellung wird durch das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf aus Mitteln des Bezirkskulturfonds und des Programms BESD II der Senatsverwaltung für Kultur und Europa sowie von der Kommission für künstlerische und wissenschaftliche Vorhaben (KKWV) der UdK Berlin gefördert.

Öffnungszeiten:

Di. bis Sa. 12 – 18 Uhr,
Projektraum Galerie M, Marzahner Promenade 46, 12679 Berlin

Der Projektraum ist barrierefrei zugänglich.
Eintritt frei.

 

Mehr Informationen zur Klang & Kunst Promenade finden Sie auf der degewo-Veranstaltungsseite.
Mehr Informationen zum Institut für Kunst im Kontext der Universität der Künste Berlin ↗ hier.

Pressekontakt:
Stefan Weidelich (Pressesprecher)
presse[at]degewo.de